Zum Hauptinhalt springen

Im Herzen Emmentaler, im Kopf Mittelländer

Bowil und Linden wollen den Verwaltungskreis Bern-Mittelland verlassen. Sie fühlten sich nicht ernst genommen, sagen sie. Die beiden Gemeinden am Tor zum Emmental bleiben aber die Ausnahme.

Wohn die Gemeinden sich orientieren.
Wohn die Gemeinden sich orientieren.
Graphik BZ
«Es hat keinen Sinn, die Faust  im Sack zu machen und sich abzu­wenden», sagt Hans Schäfer, Geschäftsführer Region Kiesental.
«Es hat keinen Sinn, die Faust im Sack zu machen und sich abzu­wenden», sagt Hans Schäfer, Geschäftsführer Region Kiesental.
Andreas Blatter
«Wir werden nicht als gleichwertiger Partner wahrgenommen», sagt Moritz Müller, Gemeindepräsident Bowil.
«Wir werden nicht als gleichwertiger Partner wahrgenommen», sagt Moritz Müller, Gemeindepräsident Bowil.
Andreas Blatter
1 / 3

Seit fünf Jahren gibt es den Verwaltungskreis und die Regionalkonferenz Bern-Mittelland. Total 85 Gemeinden zählt dieses ­Gebilde. Dazu gehören – am öst­lichen Rand – auch jene aus dem ehemaligen Amt Konolfingen. Gemeinden, die topografisch gesehen Teil des Emmentals sind. Hier fühlt sich Bevölkerung eher den sanften Hügeln zugehörig und nicht der Stadt Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.