Zum Hauptinhalt springen

Im früheren Büro wird künftig gewirtet

Im Ladenlokal an der Schlossstrasse in Langnau soll neues Leben einkehren. Der Besitzer plant, dort eine Gaststätte zu führen.

Der leer stehende Laden im Erdgeschoss soll in ein Restaurant mit 30 Sitzplätzen umgebaut werden.(Bild: Google Street View)

Langnau wird demnächst wohl um ein Restaurant reicher sein: Gemäss einem Baugesuch, das derzeit öffentlich aufliegt, soll in der Schlossstrasse 25 ein Gastgewerbebetrieb mit Alkoholausschank entstehen. Beantragt sind 30 Sitzplätze.

Der Besitzer der Liegenschaft, Mohammed Awad, ist auch der Bauherr. Auf Anfrage wollte er kaum weitere Auskünfte geben. Er bestätigte jedoch, dass der derzeit leer stehende Laden im Erdgeschoss zu einem Restaurant umfunktioniert werden solle. Was dort aufgetischt werde, verrate er aber noch nicht. Nur so viel: «Es wird ein normales Restaurant mit normalen Geschäftszeiten.» Also keine Bar, und er beantrage demnach auch keine Überzeitbewilligung. Im Baugesuch sind denn auch keine Ausnahmebewilligungen aufgeführt.

Keine Details

Details wie etwa das Speisenangebot will der Langnauer erst Ende Mai öffentlich bekannt geben. Mohammed Awad plant, den Betrieb gemeinsam mit Angestellten selber zu führen. Er hat in Langnau bereits eine Reinigungsfirma, diese betreibt der Schweizer auch weiterhin.

Bis dahin wurde das Ladenlokal, das an der Schlossstrasse 25 liegt, als Architekturbüro genutzt. Die Einsprachefrist zum Baugesuch dauert noch bis zum 13. Mai.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch