Zum Hauptinhalt springen

«Ich mag das Gefühl von Nervosität»

Konzentration, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer – und Freude: Das alles braucht es dazu, ein guter Kletterer zu sein. Sascha Lehmann bringt diese Voraussetzungen mit: Der 17-Jährige ist amtierender Jugendweltmeister im Lead-Klettern.
Konzentration, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer – und Freude: Das alles braucht es dazu, ein guter Kletterer zu sein. Sascha Lehmann bringt diese Voraussetzungen mit: Der 17-Jährige ist amtierender Jugendweltmeister im Lead-Klettern.
Susanne Keller

Sascha Lehmann blickt an der niedrigen Kletterwand empor und folgt mit dem Blick jener Route, die ihm sein Bruder Remo diktiert: «Über den orangen Griff nach oben, dann links zum roten Element und schliesslich hoch in die Mitte.»

Nur wenige Sekunden später hat er das vorgegebene Ziel erreicht und landet mit einem Satz wieder auf der Matte. Mit solchen kurzen Übungen wärmen sich die Brüder auf, bevor sie zu den schwereren Routen wechseln. Die Streckenvorgabe sei wichtig, «damit es nicht langweilig wird», erklären sie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.