Zum Hauptinhalt springen

Hühnerhaut und klappernde Zähne

Im Rahmen der Schweizer Erzählnacht 2015 wurde am Freitag der beste Vorleser gesucht. Der Wettbewerb für Kinder bis zwölf Jahre diente nicht nur der Leseförderung – auch der Plausch und die Show kamen nicht zu kurz.

Dieses Trio liest im Langnauer Kellertheater am besten vor: Der zweitplatzierte Michael Kohler, die Gewinnerin Zora Stiefel und Jasmine Schmid (v.l.). Sie werden vom Moderator Adriano Manzone beglückwünscht.
Dieses Trio liest im Langnauer Kellertheater am besten vor: Der zweitplatzierte Michael Kohler, die Gewinnerin Zora Stiefel und Jasmine Schmid (v.l.). Sie werden vom Moderator Adriano Manzone beglückwünscht.
Hans Wüthrich

Gross ist die Spannung im Kellertheater kurz vor 22 Uhr, bevor die Jury ihren Entscheid bekannt gibt. Wird Michael Kohler, der Favorit aus den zwei Vorrunden, am Schluss den Sieg erringen? Oder doch die Leseratte Zora Stiefel, die im Final aus dem Buch «Töpfchenhexe» vorgetragen hat?

Der elfjährige Michael und die zehnjährige Zora haben auf ihrem Weg in die Schlussrunde zehn weitere Vorleser hinter sich gelassen. Abwechslungsweise haben die Kinder aus einem selbst gewählten Buch vorgelesen oder einen vorgegebenen Text vorgetragen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.