Zum Hauptinhalt springen

Grandioses Chaos

Fehlende Requisiten und Sinnfragen der Schauspieler sind das eine. Eifersüchteleien das andere. Die Emmentaler Liebhaberbühne kehrt mit einem durch und durch lustigen Stück ins Casino-Theater zurück.

Ende gut, alles gut? Nicht ganz. Die von der Emmentaler Liebhaberbühne dargestellte Theatergruppe hat mehr als nur ein Problem. Foto: PD
Ende gut, alles gut? Nicht ganz. Die von der Emmentaler Liebhaberbühne dargestellte Theatergruppe hat mehr als nur ein Problem. Foto: PD

Irgendetwas stimmt hier nicht. Der Regisseur sitzt im Publikum, die Schauspielerinnen und Schauspieler auf der Bühne wirken unsicher und nervös. Immer wieder unterbrechen sie das Stück, um irgendwelche Sinnfragen zu Text und Handlungen zu stellen. Dabei ist man von der Emmentaler Liebhaberbühne (ELB) eigentlich solides Theaterhandwerk gewohnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.