Zum Hauptinhalt springen

Glocken, die das Glück anlocken

Die Glockengiesserei Berger ist auf Erfolgskurs. Ihre traditionellen Unikate finden weltweit Absatz – mit steigender Tendenz: Der Onlineshop boomt. Deshalb braucht die Firma in Bärau mehr Platz. Sie will bauen.

Susanne Graf
Am Ende des Tages?giesst Fabian Kern flüssige Bronze in die vorbereiteten Formen. Bruder Roger Kern wird die fertigen Glocken verkaufen.
Am Ende des Tages?giesst Fabian Kern flüssige Bronze in die vorbereiteten Formen. Bruder Roger Kern wird die fertigen Glocken verkaufen.
Hans Wüthrich

Man möchte meinen, Kuhglocken hätten in einer modernen, globalisierten Welt einen schweren Stand. Doch das Gegenteil ist der Fall. Der Glockengiesserei Berger in Bärau, Gemeinde Langnau, geht die Arbeit jedenfalls nicht aus. Sie ist auf Expansionskurs.

Ein wichtiger Abnehmer sei nach wie vor die Landwirtschaft. «Ohne das Geläut müssten die Bauern ihre Rinder auf der Alp zuweilen lange suchen», sagt ­Roger Kern, der Juniorchef, der den Familienbetrieb dereinst zusammen mit seinem Bruder ­Fabian führen wird. «Auch GPS-Sender werden die Glocken wahrscheinlich nicht verdrängen, da diese oft gar keinen Empfang haben, wenn sie ­gebraucht würden, wie etwa bei dichtem Nebel.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen