Zum Hauptinhalt springen

Geschenkladen geht zu

Christine Lauber schliesst nach 18 Jahren ihren Geschenkladen in Burgdorf. Mitte März dreht sie den Schlüssel.

Jacqueline Graber
Bald werden hier keine Karten und Präsente mehr verkauft. Foto: Marcel Bieri
Bald werden hier keine Karten und Präsente mehr verkauft. Foto: Marcel Bieri

Der Gschänklade sieht aus wie immer. Kerzen fein säuberlich aufgereiht, ebenso die vielen verschiedenen Gläser. Windlichter, Modeschmuck, Salatbesteck, Servietten, Glaskugeln, Geschenkkarten, alles übersichtlich platziert.

Doch der Schein trügt. Denn wer beim Eintreten einen Blick auf die Eingangstür wirft, sieht einen weissen Anschlag: «Ladenfläche zu vermieten». Christine Lauber hört Mitte März auf, nach 18 Jahren. Die Gründe für den Entscheid sind vielfältig. «Der Mietvertrag läuft heuer aus und eine Verlängerung ist nur für fünf Jahre möglich.» Sie erreiche in drei Jahren das Pensionsalter und wolle sich nicht mehr so lange festlegen. Zudem, sagt Christine Lauber, wolle sie vermehrt ihren Eltern unter die Arme greifen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen