Zum Hauptinhalt springen

Für Bauern gebaut, von Touristen genutzt

Vor 100 Jahren wurde die Lüderenstrasse gebaut. Und zwar sowohl von Wasen als auch von Langnau her.

Friedrich Stämpfli und seine Männer mussten erst Nagelfluh abtragen, damit sie von Wasen her die Lüderenstrasse bauen konnten. Foto: pd
Friedrich Stämpfli und seine Männer mussten erst Nagelfluh abtragen, damit sie von Wasen her die Lüderenstrasse bauen konnten. Foto: pd

50 Pickel und Schaufeln, dazu Hämmer, Schlegel und Bohrer. Das schaffte der 25-jährige Friedrich Stämpfli an, damit er am 1. August 1918 einen Grossauftrag in Angriff nehmen konnte. Er wollte von Wasen her eine Strasse auf die Lüderen bauen. «Der Materialtransport erfolgte über Rollwagengleise und Doppelspänner», steht im Buch, das zur 100-Jahr-Feier der Langnauer Bauunternehmung Stämpfli erschienen ist. Dank einem Darlehen von 6000 Franken konnte Bauführer Friedrich Stämpfli die nötigen Vorinvestition tätigen und sein erstes Bauprojekt in Eigenregie ausführen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.