Zum Hauptinhalt springen

Frau nach Frontalkollision verletzt

Am Freitagmittag prallten in Burgdorf ein Auto und ein Lieferwagen zusammen. Eine Frau wurde dabei verletzt. Die Oberburgstrasse musste deshalb für mehrere Stunden gesperrt werden.

Am Freitag – kurz nach 12 Uhr – kam es auf der Oberburgstrasse in Burgdorf im Bereich des Bahnübergangs zu einer Frontalkollision. Aus noch zu klärenden Gründen geriet eine in Richtung Burgdorf fahrende Autolenkerin auf die Gegenfahrbahn und prallte in einen entgegenkommenden Lieferwagen, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Die Autolenkerin wurde durch die Kollision verletzt und durch Passanten erstbetreut. In der Folge wurde die Frau mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Der Lenker des Lieferwagens blieb unverletzt.

Während der Unfallarbeiten musste die Oberburgstrasse für rund drei Stunden gesperrt werden. Durch die Feuerwehr Burgdorf wurde eine Umleitung eingerichtet. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs hat die Kantonspolizei Bern Ermittlungen aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch