Entweder die Berge oder die Liebe

Sumiswald

Er läuft den Napfmarathon seit der ersten Ausgabe. Paul Blaser nimmt heuer zum 30. Mal die steile, 42,195 Kilo­meter lange Strecke unter die Füsse. Die Hügel hatten es ihm immer schon angetan.

<b>Die Trainingsstrecke vor der Haustür:</b> An Paul Blasers Wohnort gibt es nur zwei Richtungen: Rauf oder runter.

Die Trainingsstrecke vor der Haustür: An Paul Blasers Wohnort gibt es nur zwei Richtungen: Rauf oder runter.

(Bild: Olaf Nörrenberg)

Martin Burkhalter@M_R_Bu

Paul Blaser, ein nicht allzu grosser Mann mit aufrechter Haltung und einem äusserst ruhigen Wesen, wohnt inmitten einer Emmentaler Idylle: in Sumiswald etwas unterhalb von Schonegg. Drumherum nur Hügel, nur Wälder. Während er in der Abendsonne im Garten sitzt und erzählt, bimmeln die Kuhglocken unablässig.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt