Zum Hauptinhalt springen

Emmentalbahn übernimmt Teile des Bahnhofs Sumiswald

Die Emmentalbahn verlegt ihr Betriebszentrum nach Sumiswald. Neu gehören ihr auch mehr Gleise in der Gemeinde.

Die Gleis-Kreuzung, wo es entweder nach Wasen oder Huttwil geht, gehört neu der Emmentalbahn.
Die Gleis-Kreuzung, wo es entweder nach Wasen oder Huttwil geht, gehört neu der Emmentalbahn.

Per Anfang Januar hat die Emmentalbahn GmbH fast alle Gleise am Bahnhof Sumiswald-Grünen übernommen. Seit gut sechs Jahren fahren die Züge der Genossenschaft Museumsbahn Emmental auf der Strecke zwischen Sumiswald und Huttwil, seit einem Jahr auf der Stichstrecke Sumiswald-Wasen.

Die Streckengleise der beiden Linien gehörten bereits jetzt der Emmentalbahn (ETB), neu kommt der Ausgangspunkt beim Bahnhof Sumiswald hinzu. Für die Übernahme musste die Bahn zwar kein Geld an die BLS überweisen, verschuldet ist die lokale Gesellschaft nun trotzdem. «Wir haben die zinslosen Darlehen der BLS beim Bund übernommen», erklärt Simon Weiss, Geschäftsführer der Emmentalbahn.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.