Zum Hauptinhalt springen

Emme-Baustelle: Gefahr für Passanten

Die Revitalisierung der Emme im Schachen ist im vollen Gange. Doch es gibt ein Problem: Spaziergänger und Velofahrer kümmern die Absperrungen herzlich wenig.

In dieser Schneise entsteht der neue Damm.  Foto: Beat Mathys
In dieser Schneise entsteht der neue Damm. Foto: Beat Mathys

Fast schon ein Wunder sei es, dass bis jetzt noch kein Fussgänger oder Velofahrer durchgekommen sei. Hans Peter Oberhänsli sagt das, während er auf der Baustelle im Ämmeschache-Urtenesumpf steht. Er ist als Projektleiter des Schwellenverbandes Emme 1. Sektion für die Revitalisierung der Emme im Naturschutzgebiet bei Utzenstorf und Bätterkinden verantwortlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.