ABO+

Eine alte Idee neu belebt

Koppigen

Im Wald der Burgergemeinde kann man wieder Götti und Gotte eines Baumes werden. Die ersten Paten pflanzten im Geerenwald ihnen gewidmete Eichen, Douglasien, Nussbäume, Lärchen und Edelkastanien.

Im Koppiger Geerenwald wurden junge Bäume gepflanzt. Am Hammer: Burgerratspräsident Peter Baumberger.

Im Koppiger Geerenwald wurden junge Bäume gepflanzt. Am Hammer: Burgerratspräsident Peter Baumberger.

(Bild: Thomas Peter)

Erwachsene und Kinder kämpfen sich einen kleinen Hang im Koppiger Geerenwald hinauf. Auf dem schlammigen Boden liegen orange und rote Blätter, die ganz schön rutschig sind. Oben bei der Feuerstelle angekommen, formieren sich kleine Grüppchen. Gespräche und Lachen mischen sich unter die Waldgeräusche.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...