Sumiswald

Draussen Regen, drinnen Waffeln

SumiswaldDer Regen sorgte dafür, dass weniger ­Besucher als üblich den Weg an den Gotthelf-Märit in Sumiswald fanden. Ruth Kühni vom OK zieht trotzdem ein positives Fazit.

Die Märitlüt Walterswil brachten mit ihren frischen Waffeln Wärme in den verregneten Tag.

Die Märitlüt Walterswil brachten mit ihren frischen Waffeln Wärme in den verregneten Tag. Bild: Olaf Nörrenberg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Gotthelf-Märit in Sumiswald, der am Samstag zum 20. Mal durchgeführt wurde, bekam die eine oder andere Regendusche ab. Das schlechte Wetter habe sich auch auf die Besucherzahl ausgewirkt, sagt OK-Chefin Ruth Kühni auf Anfrage. Trotzdem sei der Anlass immer noch sehr gut besucht gewesen. Die Schauer hätten glücklicherweise nicht dazu geführt, dass man Umzüge hätte Absagen müssen, so Kühni weiter. «Wenns regnete, suchten die Leute einfach unter einem Dach Schutz, strömten aber sofort wieder auf die Gasse, sobald es trocken war.» (Berner Zeitung)

Erstellt: 12.06.2016, 18:34 Uhr

Paid Post

Nachhaltig investieren lohnt sich

Bei Privatanlegerinnen und -anlegern ist nachhaltiges Investieren noch wenig verbreitet. Dabei bringt es einen doppelten Gewinn.

Kommentare

Blogs

Welttheater Hallo, schöne Frau …

Geldblog So nutzen Anleger den Wettbewerb

Die Welt in Bildern

Pfingstausflug: Der Velofahrer ist noch am Steissen, da sind die Motorräder schon längst parkiert. Rund 200 Biker sind zum Waadtländer Pass Col des Mosses hochgefahren. (21. Mai 2018
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...