Zum Hauptinhalt springen

«Die Teile lagen verstreut herum»

Den 7. August 1946 wird Hans Dubach nie mehr vergessen. An diesem Tag stürzte unweit seines Schulhauses in Trubschachen ein Militärflugzeug ab. Zwei Piloten kamen ums Leben.

Er sei immer schon ein «Flüügersturm» gewesen, sagt Hans Dubach. Doch er genoss die Flugzeuge lieber vom sicheren Boden aus.
Er sei immer schon ein «Flüügersturm» gewesen, sagt Hans Dubach. Doch er genoss die Flugzeuge lieber vom sicheren Boden aus.
Daniel Fuchs

Hans Dubach war in der siebten Klasse. Er besuchte die Oberstufe im heute längst stillgelegten Schulhaus Ortbach auf der linken Seite der Ilfis. Es war nach der Znünipause, als ein Achtklässler ins Schulzimmer gerannt kam und aufgeregt erzählte, eben sei auf der Hasenlehnmatte ein Flugzeug abgestürzt. «Warum der in der grossen Pause im Dorf war, weiss ich nicht», sagt Dubach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.