Zum Hauptinhalt springen

Die SP liest der Exekutive die Leviten

Die Sozialdemokraten im Burgdorfer Stadtrat kritisieren den Gemeinderat. Die Schulraumplanung für den Kindergarten sei weder vorausschauend noch nachhaltig.

Urs Egli
Das gestoppte Projekt eines Kindergartens auf dem Bucherareal in Burgdorf bringt den Gemeinderat in Nöte. Foto: Thomas Peter
Das gestoppte Projekt eines Kindergartens auf dem Bucherareal in Burgdorf bringt den Gemeinderat in Nöte. Foto: Thomas Peter

Die Behandlung von Interpellationen, also Anfragen an den Gemeinderat, sind im Burgdorfer Stadtrat in der Regel eine Frage von Sekunden. Die Interpellanten erklären mündlich, ob sie von der Antwort der Exekutive befriedigt, teilweise befriedigt oder unbefriedigt sind – und dann ist das Traktandum abgehakt. Nicht so am Montagabend. SP-Fraktionssprecher Yves Aeschbacher nutzte die Gelegenheit, dem Gemeinderat betreffend Situation der Kindergärten der Stadt Burgdorf die Leviten zu lesen. Erstaunlich mag es da sein, dass sich die Sozialdemokraten trotz Kritik zu einem «teilweise befriedigt» einigen konnten. Doch der Reihe nach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen