Zum Hauptinhalt springen

Der Meteorit, der als Wärmflasche diente

Das Oberaargauer Jahrbuch beschreibt, wie es war, als auf der Rafrüti ob Langnau ein Meteorit gefunden wurde. Und wie der Finder ihn zu nutzen wusste.

Der Meteorit, der auf Rafrüti gefunden wurde, ist gut 18 Kilo schwer.
Der Meteorit, der auf Rafrüti gefunden wurde, ist gut 18 Kilo schwer.
Foto: PD

«Eine feurige Kugel, welche alles taghell erleuchtete», habe sie in die Napfgegend fahren sehen. So hatte es die Luzernerin Marie Müller in Hüswil bei Zell beobachtet. Man habe das gleissende Himmelsphänomen so gedeutet, dass es bald Krieg geben werde zwischen Luzern und Bern. Und dass die Berner unterliegen würden – zumal das Ding, ein Meteorit, auf Berner Boden fiel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.