Zum Hauptinhalt springen

Der Gänsemetzger regelt seine Nachfolge

Schweizweit gibt es nur noch wenige Betriebe, in denen Gänse gemetzget werden. Einer davon ist die Geflügelmetzgerei von Christian Kopp und seiner Frau. Nun möchten die beiden das Geschäft übergeben.

Jacqueline Graber
Anni und Christian Kopp im Schlachtraum. Über die Feiertage standen die Maschinen still. Foto: Thomas Peter
Anni und Christian Kopp im Schlachtraum. Über die Feiertage standen die Maschinen still. Foto: Thomas Peter

Eigentlich ist der Betrieb über die Festtage geschlossen. Dennoch fahren an diesem Morgen regelmässig Autos vor. Sei es, um Fleisch abzuholen oder ein Gut-Jahr-Geschenk, wie es im Emmental noch oft üblich ist, zu bringen. Christian Kopp ist bekannt. Seit 1988 betreibt er die Lohn- und Geflügelmetzgerei in einem Seitental in Heimisbach mit seiner Frau Anni.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen