Der Abfall landet künftig in Grünen

Sumiswald

Die Gemeinde Sumiswald will einen neuen Werk- und Entsorgungshof bauen. Denn die Chancen für einen Verkauf der alten Liegenschaft stehen nun gut.

Lange werden die alten Eishockeybanden nicht mehr stehen. Auf diesem Platz wird der neue Werkhof von Sumiswald gebaut.

(Bild: Olaf Nörrenberg)

Seit Jahren arbeitet die Gemeinde Sumiswald an einer neuen Lösung für ihren Werkhof. Denn das Stettlerhaus an der Marktgasse, in dem er seit 1966 untergebracht ist, müsste umfassend saniert werden. Die Verantwortlichen bevorzugen aus finanziellen Gründen einen Neubau, zumal nun bereits ein potenzieller Käufer für die alte Liegenschaft gefunden wurde.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt