Defekt an Förderband löste Brand in Papieri aus

Utzenstorf

Anfang September brannte es in der Papierfabrik Utzenstorf. Nun ist klar was zum Brand führte.

  • loading indicator

Die Ursache für den Brand auf dem Areal der ehemaligen Papierfabrik Utzenstorf vor zehn Tagen ist geklärt. Ein technischer Defekt an einem Förderband führte zu Überhitzung. Dadurch entzündete sich ein darunterliegender Stapel Altpapier. Beim Feuer entstand ein Sachschaden in der Höhe von mehr als hunderttausend Franken.

Das Feuer sei durch Überhitzung und einen damit verbundenen Wärmestau an Teilen der Beförderungsanlage ausgelöst worden, heisst es in einer Mitteilung der Berner Kantonspolizei vom Freitagabend. Nachdem das Altpapier in Brand geraten war, hatte sich das Feuer über das in grossen Mengen gelagerte Recyclingmaterial ausgebreitet.

Das Feuer in der ehemaligen Papierfabrik hatte am 5. September zu einem grossen Feuerwehreinsatz geführt. Das brennende Altpapier musste abtransportiert und anschliessend gelöscht werden.

Beim Brand wurden auch Teile der Infrastruktur und der Lagerhalle beschädigt. Zudem war es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Die Papierfabrik Utzenstorf war Ende 2017 geschlossen worden. Mit dem Aus der Fabrik ging nach 125 Jahren ein Stück Industriegeschichte zu Ende.

tag/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt