ABO+

Das sagen die «Papieri»-Mitarbeiter

Utzenstorf

Einer kann bleiben, einer hat eine andere Stelle gefunden, und einer ist noch auf der Suche: Drei Angestellte, drei Perspek­tiven, drei Berichte.

Im Gespräch: Am Sitzungstisch im Bürotrakt der Papierfabrik berichten (von links) Niklaus Hofer, Emir Bay und Beat Schneider über die Zeit im Betrieb und über die Zukunft.

Im Gespräch: Am Sitzungstisch im Bürotrakt der Papierfabrik berichten (von links) Niklaus Hofer, Emir Bay und Beat Schneider über die Zeit im Betrieb und über die Zukunft.

(Bild: Thomas Peter)

Nadja Noldin

Die Männer arbeiteten jahrzehntelang in unterschiedlichen Bereichen der Papierfabrik Utzenstorf. Jetzt stehen sie vor einer unterschiedlichen Zukunft. Niklaus Hofer, 50 Jahre alt, wohnt in Aefligen und ist stellvertretender Betriebsleiter im Altpapiersortierwerk. Er kann seinen Job behalten. Emir Bay ist 52 Jahre alt, wohnt in Utzenstorf und war Werkführer. Er hat eine neue Anstellung gefunden. Beat Schneider ist 46 Jahre alt, wohnt in Utzenstorf und war Leiter Altpapieraufbereitung. Er weiss noch nicht, wohin es ihn verschlägt. Die drei Familienväter sprechen über ihre Arbeit, über die Schliessung der «Papieri» und über das Danach.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt