Zum Hauptinhalt springen

Das Fest der feinen Töne

Am Freitagabend den Ehrengästen, am Samstag gehörte die für 11,8 Millionen Franken sanierte Burgdorfer Markthalle dann allen Interessierten. Die Mundartband Span sorgte am Abend für rockige Klänge. Zu hören war vor allem etwas: viel Lob.

Die Mundartrockband Span sorgte am Samstagabend in der neu sanierten und auf den aktuellsten Stand der Technik gebrachten Eventhalle für das erste Konzert der lauteren Töne.
Die Mundartrockband Span sorgte am Samstagabend in der neu sanierten und auf den aktuellsten Stand der Technik gebrachten Eventhalle für das erste Konzert der lauteren Töne.
Andreas Marbot
Die Burgdorfer Markthalle präsentierte sich während der Feierlichkeiten am Wochenende in ungewohnter Farbenpracht.
Die Burgdorfer Markthalle präsentierte sich während der Feierlichkeiten am Wochenende in ungewohnter Farbenpracht.
Andreas Marbot
Andreas Stettler äusserte sich als FDP-Stadtrat  zufrieden zur Halle.
Andreas Stettler äusserte sich als FDP-Stadtrat zufrieden zur Halle.
Andreas Marbot
1 / 9

Der rote Teppich war ausgelegt. In rotem Licht erstrahlte am Freitagabend die altehrwürdige, für 11,8 Millionen sanierte Burgdorfer Markthalle. Hüben und drüben herrschte bei den geladenen Gästen eitel Freude über die Neueröffnung. Gerade mal ein Jahr hatten die Umbauarbeiten gedauert. Nicht zuletzt wegen des Jahrhundertsommers seien die Arbeiten reibungslos verlaufen, freute sich Architekt und Bauherrenvertreter Ueli Arm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.