Zum Hauptinhalt springen

Blauer Pfeil fährt durchs grüne Land

Krimitage Burgdorf Als «Fahrt ins Schwarze» beworben, wird der Auftakt der Krimitage zu einer Fahrt durch das ländliche Emmental. Mit dabei: ein historischer Zug und Dürrenmatts «Der Tunnel».

Einsteigen, bitte einsteigen!
Einsteigen, bitte einsteigen!
Marcel Bieri
Der historische Zug steht noch am Bahnhof Steinhof. Danach gehts durch den Tunnel, über den Dürrenmatt geschrieben hat.
Der historische Zug steht noch am Bahnhof Steinhof. Danach gehts durch den Tunnel, über den Dürrenmatt geschrieben hat.
Marcel Bieri
Die vielen Eventteilnehmer wissen nicht, was sie zu erwarten haben.
Die vielen Eventteilnehmer wissen nicht, was sie zu erwarten haben.
Marcel Bieri
1 / 3

Ein schriller Pfiff durchbricht den samstagnachmittäglichen Schlendrian. «In zehn Minuten kommt der Blaue Pfeil», erklärt Zugführer Matthias Egger. «Dann haben Sie exakt sieben Minuten, um einzusteigen. Nicht acht, nicht neun, nein, sieben.» Man könne nicht den ganzen Bahnverkehr unterbrechen.

Nach einem leicht militärisch angehauchten «Alles einsteigen», gehts nun wirklich zum Blauen Pfeil, dem Zug, mit dem an diesem Nachmittag eine Extrafahrt unternommen wird. Es ist nach der morbiden Revue «Panopticon» der zweite Programmpunkt der diesjährigen Krimitage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.