A1: Jetzt gilt es ernst

Kirchberg

Nächste Woche wird die Baustelle zur Gesamterneuerung der A1 zwischen Kirchberg und Kriegstetten eingerichtet.

Nun beginnen die ersten Arbeiten zur Gesamterneuerung der A1 zwischen Kirchberg und Kriegstetten, die bis 2021 dauert.

Nun beginnen die ersten Arbeiten zur Gesamterneuerung der A1 zwischen Kirchberg und Kriegstetten, die bis 2021 dauert.

(Bild: PD/Astra)

Für die Gesamterneuerung der A1 zwischen Kirchberg und Kriegstetten sind zunächst sind Markierungsarbeiten geplant, während deren der Verkehr auf die Pannenstreifen versetzt wird.

Wie das Bundesamt für Strassen mitteilt, geschieht dies in den Nächten 23./24. April in Fahrtrichtung Bern und 24./25. April in Fahrtrichtung Zürich jeweils von 21.30 Uhr bis 4.30 Uhr. Spielt das Wetter nicht mit, müssten die Arbeiten allerdings verschoben werden. Als nächstes werden die Verkehrsleitelemente für die Baustelle auf dem Pannenstreifen versetzt. Dafür wird die Normalspur gesperrt, der Verkehr läuft auf der Überholspur.

Dies soll in den Nächten vom 24. bis zum 27. April in Richtung Bern und vom 29. April bis zum 2. Mai in Richtung Zürich passieren. Während dieser Zeit wird die Geschwindigkeit auf 80 km/h beschränkt. Grundsätzlich wird bis Ende August 2019 vor allem auf dem Pannenstreifen gearbeitet. Es könne aber, so teilt das Astra mit, trotzdem zu «einzelnen Nachtsperrungen zusätzlicher Fahrspuren« kommen.

Die A1 wird in den kommenden Monaten zwischen Kirchberg und Kriegstetten erneuert. Dabei werden der Belag, die Entwässerung, der Mittelstreifen und die Leitplanken ersetzt. Auch Brücken und Unterführungen werden instand gesetzt. In der Regel werden zwei Fahrspuren pro Fahrtrichtung zur Verfügung stehen. Dadurch werde das Staurisiko im betroffenen Abschnitt minimiert. (we/tg)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt