Wo aus faulen Karotten Strom wird

Kräiligen

Die Biogasanlage in Kräiligen erzeugt aus über 9000 Tonnen organischen Abfällen pro Jahr rund 2 Millionen Kilowattstunden Strom. Zur besseren Auslastung soll sie um einen Tank für Flüssigkeiten erweitert werden.

Im Blockheizkraftwerk: Bebag-Betriebsleiter Samuel Fischer und Geschäftsleiter Jürg Spahr (rechts).

(Bild: Olaf Nörrenberg)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt