Wenn das Defizit sinnvoll ist

Oberburg

Drei Jahre nach der Steuererhöhung dürfte Oberburg 2018 rote Zahlen schreiben. Dieser Verlust sei gewollt, um die Reserven bei den Spezialfinanzierungen zu reduzieren.

Erklären die Ausgangslage: Gemeinderatspräsidentin Rita Sampogna (Mitte), Gemeinderätin Andrea Gschwend-Pieren und Gemeindeschreiber Martin Zurflüh.

(Bild: Thomas Peter)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt