Langenthal

Langenthal zeichnet Slam-Poeten und «Theater überLand» aus

LangenthalDer Slam-Poet Valerio Moser und das «Theater überLand» erhalten den diesjährigen Langenthaler Kulturpreis.

Valerio Moser erhält den diesjährigen Langenthaler Kulturpreis.

Valerio Moser erhält den diesjährigen Langenthaler Kulturpreis. Bild: Andreas Marbot

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Slam-Poet Valerio Moser wird für sein Projekt eines «Slammobils» ausgezeichnet - eine Art römischer Streitwagen, mit dem er auf Langenthals Strassen das Vortragen poetischer Texte ermöglichen will. Das «Theater überLand» erhält den Kulturpreis für seine Ausschreibung eines Autorenwettbewerbs für Schweizer Dramatiker, wie der Langenthaler Gemeinderat und die Kulturkommission mitteilten. Das «Theater überLand» will die im Rahmen des Wettbewerbs ausgewählten Kurztheaterstücke selber aufführen.

Zum dritten Mal hatte die Kulturkommission Langenthal den Kulturpreis öffentlich ausgeschrieben. Die diesjährigen Eingaben mussten einen Bezug zum Thema des Stadtjubiläums «heute ist gestern und morgen» aufweisen. Sechs Eingaben hatte die Jury zu beurteilen. Langenthal feiert in diesem Jahr das 1150-Jahr-Jubiläum. Die Langenthaler Kulturpreise werden im November verliehen. (toc/sda)

Erstellt: 14.06.2011, 11:01 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Blogs

Serienjunkie Eine Serie, die wehtut

Foodblog Als Meret Oppenheim vom Marzili träumte

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Die Welt in Bildern

Zusammen Pferde stehlen?: Diese drei Isländer stecken ihre Köpfe auf der Pferdekoppel im deutschen Wehrheim zusammen. (16. Januar 2018)
(Bild: AP Photo/Michael Probst) Mehr...