Knatsch unter Viehzüchtern

Der Präsident der Emmentaler Viehzüchter hat sich im Vorstand des schweizerischen Verbands mit einer harschen Aktion so unbeliebt gemacht, dass ihm der Rücktritt nahegelegt wurde. Doch Walter Lüthi will bleiben.

Walter Lüthi lässt sich nicht zum Rücktritt zwingen.

(Bild: Daniel Fuchs)

Angefangen hat alles mit den Freiburger Viehzüchtern, die im September 2016 am Zuchtstie­renmarkt in Bulle nicht wollten, wie es das Reglement vorschreibt. Oder eigentlich noch früher: damals nämlich, als Swissherdbook, der nationale Verband der Fleckviehzüchter, ein System zur Bewertung der Zuchtstiere einführte, das auf 1. Juli 2016 in Kraft trat.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...