«Jedes Auto erzählt eine Geschichte»

Hermiswil

Im Gewächshaus seines Bruders in Hermiswil hat sich Willi Brunner eine Oldtimer Gallery eingerichtet. Der 63-jährige Garagist erfüllt sich damit einen lange gehegten Traum – auf Geheiss seiner Kinder.

Die Faszination für gepflegte Oldtimer macht auch vor den Jüngsten in Willi Brunners Familie nicht halt: Grosskind Liana (knapp 2) ist in einem fahrbaren Untersatz aus dem Jahr 1939 unterwegs – vorerst nicht motorisiert, versteht sich.

Die Faszination für gepflegte Oldtimer macht auch vor den Jüngsten in Willi Brunners Familie nicht halt: Grosskind Liana (knapp 2) ist in einem fahrbaren Untersatz aus dem Jahr 1939 unterwegs – vorerst nicht motorisiert, versteht sich.

(Bild: Thomas Peter)

Chantal Desbiolles

Eigentlich wollte Willi Brunner gar nie Autosammler werden. Ein tragisches Ereignis brachte dem Automobilmechaniker und Inhaber der Mühle Garage Brunner AG seine ersten beiden alten Wagen ein. Sie stammten beide aus dem Besitz eines früheren Lehrlings, der sich und seiner Frau das Leben genommen hatte. Als Brunner die Autos im Auftrag eines Notars versteigerte, bot er selbst auf einen Mini – um den Preis in die Höhe zu treiben, weil die Wagen für gerade mal 200 bis 300 Franken weggingen.

Willi Brunner kriegte den Zuschlag für 500 Franken. «Den Mercedes schrieben wir zum Verkauf aus, aber niemand wollte ihn», erinnert sich der 63-Jährige, so habe er den Wagen damals für stolze 10'000 Franken übernommen – «den Kindern zuliebe», die durch den Tod der Eltern zu Waisen geworden waren. «Somit hatte ich zwei Autos, die ich gar nicht wollte.»

Über die Jahre haben die beiden dem leidenschaftlichen Mechaniker, seiner Frau Esther und den fünf Kindern sehr gute Dienste erwiesen. Nach 16 Jahren als Angestellter der Garage Lüthi machte sich der Hermiswiler selbstständig. Er richtete sich 1991 erst in der Schmitte in Riedtwil ein Geschäft ein, das er nach zweimaliger Überschwemmung wieder aufgab und nach Langnau übersiedelte, wo die Mühle Garage Brunner AG noch heute ihren Hauptsitz hat.

Das erste Berner Taximodell

Nebst dem Mercedes 170 V aus dem Jahr 1938 und dem Mini 1000 mit Jahrgang 1969 sind nun 13 weitere auf Hochglanz polierte Oldtimer in Hermiswil ausgestellt: Ein Ford A mit Jahrgang 1926 etwa und mit einem Fiat 1100 aus dem Jahr 1956 das erste Berner Taximodell. «Ein jeder hat seine eigene Geschichte», sagt Brunner. Hier stehen mit einem Helvetia-Kinderwagen aus dem Jahr 1949 und einem 10 Jahre älteren Spielzeugauto aber auch zwei nicht motorisierte fahrbare Untersätze, an denen Grosstochter Liana Gefallen findet.

Nicht alle der in Würde gealterten Schönheiten im Showroom gehören dem Garagisten selber; die Leidenschaft für ältere Wagen hat sich in seiner Familie manifestiert. Seine Kinder im Alter zwischen 36 und 42 Jahren seien es auch gewesen, die ihn dazu gebracht hätten, eine Oldtimer Gallery anzugehen und damit einen lange gehegten Wunsch umzusetzen. «Sie sagten: Du hast jetzt 24 Jahre lang geschuftet. Jetzt tu mal etwas für dich.» Er selbst habe ursprünglich die Idee verfolgt, zusätzlichen Raum für einen Occasionsverkauf zu schaffen – direkt gegenüber der Hermiswiler Niederlassung der Garage, die Sohn Andreas Brunner führt.

Rechtzeitig zur Feier

Für seinen Showroom hat Willi Brunner eines von drei Gewächshäusern seines Bruders Beat Brunner an der Hauptstrasse gemietet. Es wurde nicht mehr als Gewächshaus benötigt, nachdem die Vatter-Gartencenter-Filiale im Sommer 2012 geschlossen worden war. In den vergangenen viereinhalb Monaten wurde es umgebaut.

Zu tun gab der Umbau viel, wobei Brunner auf tatkräftige Unterstützung zählen konnte. Ohne sie wäre er noch nicht so weit, morgen seine Oldtimer Gallery zu eröffnen. Ein Teil der Feierlichkeiten zum 725-Jahr-Jubiläum der Gemeinde (siehe Box) findet hier statt. Künftig will der Garagist aber auch andere Anlässe durchführen, eine Vortragsreihe etwa. Auch kann sich Willi Brunner vorstellen, weitere alte Schönheiten unterzustellen, sie im Auftrag ihrer Besitzer zu warten und auszufahren. Er, der eigentlich gar nie Autosammler werden wollte.

www.oldtimergallery.ch

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...