«Irgendwie wird es weitergehen müssen»

Lueg

Mitte Oktober schliesst der Gasthof Lueg seine ­Türen. Inhaber Jörg Moser sieht keine Möglichkeit, den Betrieb in dieser Form rentabel weiterzuführen. Die Reaktionen.

Klar ist nur eines: Die Metallkonstruktion muss weg.

(Bild: Marcel Bieri)

Martin Burkhalter@M_R_Bu

Nein, erwartet hat das niemand. Zur allgemeinen Verblüffung gab Jörg Moser, Lueg-Inhaber, Bauherr und Mäzen, am Donnerstag bekannt, dass er den Bettel hinschmeisst. Er macht das beliebte Ausflugsziel Mitte Oktober dicht. 24 Mitarbeitende haben die Kündigung erhalten. Er sah unter den gegebenen Umständen keine Möglichkeit, einen «nur halbwegs vernünftigen» Businessplan zu erstellen, wie er verlauten liess (siehe Ausgabe von gestern).

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt