Lyssach

Gölä übernimmt die Götti-Rolle

LyssachZum zweiten Mal führt der heimische Jodlerklub im Sommer die Jodlerwanderung durch. Und weil am Anlass die Kulinarik eine wichtige Rolle spielt, wurde im Vorfeld ein Käse getauft.

<b>Der Mundartrocker</b> signiert den 83 Kilo schweren Emmentaler AOP.

Der Mundartrocker signiert den 83 Kilo schweren Emmentaler AOP. Bild: Andreas Marbot

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit einem lauten Knall jagt der Champagnerkorken in die Luft. «Soll ich den Schampus einfach darübergiessen?», fragt Gölä. Nachdem seine Frage mit Ja beantwortet worden ist, schüttet der Mundartrocker einen grossen Gutsch des prickelnden Getränks über den Käselaib.

«Ich taufe dich auf den Namen Jodlerkäse», sagt Gölä, der einen schwarzen Chüjermutz trägt. Danach zückt er einen Schreiber und verpasst dem rund 83 Kilogramm schweren Käselaib seine Unterschrift.

Stattgefunden hat die Käsetaufe in den Schauräumen von Vogels Offroads in Lyssach. Der Ort war nicht zufällig gewählt, denn der Inhaber der Autogarage, André Vogel, ist OK-Präsident der Jodlerwanderung. Und weil bei diesem Anlass die Kulinarik eine wichtige Rolle spielt, kam das OK auf die Idee für die Taufe.

Verkauf an Chästeilet

Hergestellt wurde der 14-monatige Emmentaler AOP von Bruno Leuenberger, Dorfkäserei Koppigen. Eigens dafür hat er 1000 Kilo Milch verkäst. Sponsor ist Emmentaler Switzerland. Gekauft werden können Stücke des chüstigen Käses an der Jodlerwanderung am Samstag, 4. August. Dann findet am späteren Nachmittag im Beisein von Gölä der Chästeilet statt.

«Nach einem langen Auswahlverfahren haben wir Gölä den ­Zuschlag erteilt», sagt Vogel und lacht spitzbübisch. Doch genau genommen kennen sich André Vogel und Gölä seit etlichen Jahren. Und so war es für den Sänger quasi ein Freundschaftsdienst, die Rolle des Paten zu übernehmen.

Zudem ist der Jodlerklub Lyssach, der die Wanderung ins Leben gerufen hat, in einem Lied auf der neusten CD des Mundartrockers zu hören. Die Scheibe kommt im Spätsommer heraus.

Regionale Spezialitäten

Erstmals durchgeführt wurde die Jodlerwanderung im vergangenen Jahr. «Daraufhin haben wir viele positive SMS, Briefe und E-Mails erhalten», so Vogel. Nebst den zahlreichen Rückmeldungen gibt es noch einen weiteren triftigen Grund, warum das achtköpfige OK erneut die Organisation angeht. «Wichtig ist für uns, dass wir das freie Singen richtig ausleben können.»

Ebenfalls sei es etwas Besonderes, die verschiedenen Regionen der Schweiz, sei dies über das Essen, über die Sprache, anhand von Trachten oder Jodelliedern, kennen zu lernen, schwärmt der OK-Präsident und fügt hinzu, dass entlang der Wanderstrecke an der Jodlerwanderung nebst dem Jodlerklub Lyssach auch fünf Gastklubs, die aus allen Teilen des Eidgenössischen Jodlerverbands stammen, jutzen und singen würden.

Zudem würden sie Spezialitäten aus ihrer Region servieren, wie Freiburger Raclette, Obwaldner Bratchäs, Hasliglace, Wein aus der Bündner Herrschaft und Kaffee mit Baselbieter Kirsch.

Rund eineinhalb Stunden reine Laufzeit benötigt man für die 5,5 Kilometer lange Route, die übrigens die gleiche ist wie vergangenes Jahr. Anlässlich der ­Käsetaufe am Samstag wurde die Strecke jedoch nicht gewandert, sondern mit Autos abgefahren. Mit auf die «Spritztour» kam auch Gölä, er will im August ebenfalls mitmarschieren.

Start und Ziel befinden sich bei der Mehrzweckhalle in Lyssach. Die Wanderung führt die Teilnehmer vorbei an Äckern, grünen Matten, Kuhweiden und Wäldern. Bei der Streckenbesichtigung wurde einem vor Augen geführt, welche Schönheiten die Natur zu bieten hat und wie klangvoll sich heimatliche Töne unter freiem Himmel anhören. Denn spontan sangen die Jodlerinnen und Jodler einige Lieder, und Gölä stimmte mit ein.

800 Leute nahmen im letzten Jahr an der Jodlerwanderung teil. Heuer hat das OK entschieden, die Obergrenze auf 1200 Personen zu erhöhen. «Anmeldungen können bereits gemacht werden», sagt André Vogel. (Berner Zeitung)

Erstellt: 01.05.2018, 12:45 Uhr

Artikel zum Thema

«Als Büezer kann ich gut Gölä covern»

Schwäne, Indianer und Büezer in der Matte-Brennerei: Am nächsten Freitag covern ein paar Berner Musiker um Death by Chocolate Gölä und spielen als Güllä & Bänd sein komplettes erstes Album «Uf u drvo». Mehr...

Gölä am Stars of Sounds: «Dä chöit dir hoffentlech o»

Murten Am diesjährigen «Stars of Sounds» in Murten gab die Schottin Amy Macdonald ein grossartiges Konzert – für ein wirklich begeistertes Publikum sorgte aber Gölä. Mehr...

Gölä und seine Revolutionäre

Bolligen Gölä besingt auf seinem neuen Album den politisch-kulturellen Untergang der Schweiz und ruft zur rechtsbürgerlichen Revolution auf. Seine Fans stimmen in dieses Lied nahtlos mit ein. Mehr...

Paid Post

Erotik zu dritt

Hier finden Singles oder Paare den passenden Partnern für den flotten Dreier: The Casual Lounge.

Kommentare

Blogs

Mamablog Erstklassig unterwegs als Schwangere

Sweet Home Best of: Die 10 Gebote der Kochkunst

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Andocken: Ein F-22 Kampfjet der US-Luftwaffe tankt während eines Trainings in Norwegen mitten im Flug. (15. August 2018)
(Bild: Andrea Shalal) Mehr...