Langnau

Eine Rechnung, die gern genehmigt wurde

LangnauDer Grosse Gemeinderat von Langnau hatte Grund zur Freude, als er die Rechnung für das Jahr 2016 genehmigte.

Finanzvorsteher Johann Sommer (FDP) konnte dem Parlament erfreuliche Zahlen präsentieren. Archivbild: Thomas Peter

Finanzvorsteher Johann Sommer (FDP) konnte dem Parlament erfreuliche Zahlen präsentieren. Archivbild: Thomas Peter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einem Aufwand von 38,5 Millionen Franken schloss die Rechnung der Gemeinde Langnau 2016 im über Steuern finanzierten Bereich mit einem Ertragsüberschuss von rund 700'000 Franken ab. Im Budget war ein Minus von 29'000 Franken vorgesehen. Hätten gesetzliche Vorgaben den Gemeinderat nicht dazu verpflichtet, 800'000 Franken den finanzpolitischen Reserven zuzuweisen, hätte er gar eine ­Besserstellung gegenüber dem Budget um 1,5 Millionen Franken präsentieren können.

Das war laut Finanzvorsteher Johann Sommer (FDP) vorab höheren Steuereinnahmen zu verdanken. Das sei zur Hauptsache auf Steuerteilungen bei den juristischen Personen zurückzuführen und werde sich in den nächsten Jahren kaum wieder­holen, betonte der Gemeinderat.

Der positive Abschluss stimmt den Gemeinderat laut Sommer zuversichtlich, dass er im Herbst, nach Vorliegen des Budgets 2018, die Investitionen für die Sporthalle Oberfeld wird auslösen können. Denn die Gemeinde verfüge nun über ein «wirtschaftliches Eigenkapital» von rund 8 Millionen Franken.

Erfreut nahmen die Fraktionen das Resultat am Montagabend an der Sitzung des Grossen Gemeinderates zur Kenntnis. Gleichzeitig ermahnten insbesondere die SVP- und die FDP-Sprecher, weiterhin Sorge zu tragen zu den Finanzen. Denn mit der Sporthalle Oberfeld und sich abzeichnenden Hochwasserschutzprojekten werde die Gemeinde in den kommenden Jahren verschiedene Grossprojekte zu bewältigen haben. Die Rechnung wurde genehmigt. (Berner Zeitung)

Erstellt: 27.06.2017, 08:02 Uhr

Artikel zum Thema

Gutes Omen für die Sporthalle

Langnau Die Rechnung 2016 der Gemeinde schliesst so gut ab, dass der Gemeinderat im Herbst das Baugesuch für die Sporthalle einreichen will. Mehr...

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Sprudelwasser: Ein Eisbär taucht in seiner Anlage im Zoo von Gelsenkirchen. (16. Oktober 2018)
(Bild: Martin Meissner) Mehr...