Utzenstorf

Eine Bäckerei will die Seiten wechseln

UtzenstorfIm Zentrum wird viel gebaut, unter anderem an der Poststrasse. Neue Überbauungen eröffnen auch dem Detailhandel Möglichkeiten. Die Bäckerei Flury möchte ihr Geschäft zügeln – in einen Neubau nur einen Steinwurf entfernt.

Das Lebensmittelgeschäft plant den Umzug vom jetzigen Standort an der Poststrasse 2 über die Strasse in die neue Überbauung an der Poststrasse 1.

Das Lebensmittelgeschäft plant den Umzug vom jetzigen Standort an der Poststrasse 2 über die Strasse in die neue Überbauung an der Poststrasse 1. Bild: Marcel Bieri

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Bäckerei Flury betreibt in Koppigen, Utzenstorf sowie im Kanton Solothurn insgesamt fünf Filialen. Das Lebensmittelgeschäft ist in der Region bekannt und verankert. Nun plant Flury, in Utzenstorf die Seiten zu wechseln.

Die Strassenseite, um genau zu sein. Wie aus einem Bau- und Gastgewerbegesuch hervorgeht, will Flury vom jetzigen Standort an der Poststrasse 2 in die neue Überbauung Dorfmatte an der Poststrasse 1 ziehen. Das Gesuch liegt bis zum 18.?Juli auf der Gemeindeverwaltung auf, bis dann können Einsprachen gegen das Projekt eingereicht werden.

Robert Morgenthaler, Geschäftsleiter der Flury Bäckerei Tea-Room AG, hält sich noch bedeckt mit Informationen zu den Absichten in Utzenstorf: «Ja, wir planen, an die Poststrasse 1 zu ziehen. Definitiv ist es aber erst, wenn das Gesuch bewilligt und die Verträge unterzeichnet sind.» Der Umzug sei für Anfang Sommer 2017 geplant, erklärt Morgenthaler.

Arbeiten sind im Zeitplan

Die Überbauung Dorfmatte umfasst vier Mehrfamilienhäuser und ein altes Bauernhaus, das ­saniert wird. Die Bauherrschaft hat die Bonainvest AG in Solothurn inne. Sprecherin Stéphanie Logassi Kury erklärt, die Bäckerei werde eine Gewerbefläche von 180 Quadratmetern beziehen. Und zwar im Gebäude, das am nächsten in der Kurve Poststrasse/Hauptstrasse gebaut wird.

Im selben Gebäude wird auch ein Modegeschäft einziehen. Im Haus nebenan, das sich ebenfalls direkt an der Poststrasse befindet, gibt es laut Logassi eine weitere Gewerbefläche. «Für diese Räumlichkeiten befinden wir uns mit verschiedenen Interessenten in Verhandlungen.» Zur Überbauung Dorfmatte sagt sie, die Arbeiten seien im Zeitplan. Der Bezug der Wohnungen ist für Frühling bis Sommer 2017 vorgesehen.

Vertrag noch nicht gekündigt

Von Flurys Plänen, die Seiten zu wechseln, zeigt sich Hans Jörg ­Altermatt überrascht. Er ist Besitzer der Liegenschaft, in der das Lebensmittelgeschäft jetzt eingemietet ist. Er wisse offiziell von nichts, sagt Altermatt. «Ich hatte vor einigen Monaten mit Robert Morgenthaler Kontakt. Doch er hat ausweichend reagiert, als wir über einen möglichen Umzug gesprochen haben.»

Laut Altermatt läuft der aktuelle Fünfjahresvertrag noch bis Ende Januar 2018. Der Geschäftsleiter der Bäckerei entgegnet: «Da der neue Standort noch nicht offiziell ist, haben wir am bisherigen auch noch nicht gekündigt.» Hans Jörg Altermatt sagt, er wisse noch nicht, wie er sein Lokal künftig vermieten werde. (Berner Zeitung)

Erstellt: 01.07.2016, 10:06 Uhr

Kommentare

Blogs

Foodblog Ennet des Polentagrabens gibts auch Pasta

Tingler Dummheit als Ware

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!