Langnau

Büne liess die Kasse klingeln

Langnau Der Höhepunkt des letzten Jahres war für den Langnauer Kulturverein Paragraph K der Auftritt von Patent Ochsner. Auch heuer soll ein Konzert in dieser Währung stattfinden – schliesslich gibt es einen runden Geburtstag zu feiern.

Waren ein Publikumsmagnet: Die Musiker der Berner Band Patent Ochsner um Frontmann Büne Huber.

Waren ein Publikumsmagnet: Die Musiker der Berner Band Patent Ochsner um Frontmann Büne Huber. Bild: Jonas Burri

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Langnauer Kulturverein ­Paragraph K feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Die grosse Geburtstagsparty wird Anfang Dezember steigen. Jedoch sei derzeit noch offen, wie der Jubiläumsanlass aussehen werde, erklärte Vorstands­mitglied Till Brand am Mittwochabend an der Hauptversammlung in Langnau. Er habe jedoch verschiedene nationale und sogar internationale Bands kontaktiert und warte auf Rückmeldungen. «Schön wäre etwas in der Währung von Patent Ochsner», meinte Vereinspräsident Sam Dällenbach.

Die Mundartband stand im letzten Dezember auf der Bühne der Kupferschmiede und «die Tickets waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft», so Dällenbach.Dieser Run wirkte sich auch positiv auf die Jahresrechnung aus. Auch das Berner Hip-Hop-Kollektiv Chlyklass liess die Kasse klingeln. Gut besucht war auch die Jassmeisterschaft, und in seinem Jahresbericht nannte Dällenbach das Tinu-Heiniger-Konzert einen «stimmigen Anlass». Aber, betonte Dällenbach, es habe auch Konzerte gegeben, bei denen der Verein ein Defizit habe verbuchen müssen.

Insgesamt neun Anlässe organisierte Paragraph K 2015. Dazu gehörte auch das Mitmachen am Kultursommer. Heuer wird jedoch auf die Teilnahme am mehrtägigen Anlass auf dem Viehmarktplatz verzichtet.

Wie das laufende Jahr konzertmässig aussehen wird, darüber konnte Brand noch keine Angaben machen. «Fest steht bis jetzt einzig die Funk-Blues-Rock-Night am Samstag, 19. März», erklärte er.

Wechsel an der Spitze

An der Versammlung gab Sam Dällenbach nach einem Jahr als Präsident seinen sofortigen Rücktritt bekannt. Er begründete den Schritt mit der Doppelbelastung als Präsident und Barchef. Das Präsidium wird ad interim Vizepräsidentin Rosaria Hofer bis zu den nächsten Wahlen 2017 führen. Das Ressort Bar wird Dällenbach beibehalten.

Die Jahresrechnung 2015 des Langnauer Kulturvereins Paragraph K schliesst bei einem Aufwand von 28 500 Franken mit einem kleinen Ertragsüberschuss von gut 400 Franken. (Berner Zeitung)

Erstellt: 12.03.2016, 06:59 Uhr

Artikel zum Thema

Konzertveranstalter spannen zusammen

Drei Kulturorganisatoren von Langnau stemmen erstmals ein Konzert gemeinsam. Sie holen den Sänger William White ins Emmental. Mehr...

Paragraph K engagiert Züri West

Langnau Paragraph K holt wieder grosse Namen in die Kupferschmiede: Im Herbst werden Züri West und Polo Hofer auf der Bühne stehen. Warum der Kulturverein auf grosse Künstler setzt, erklärt der Programmverantwortliche. Mehr...

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Kommentare

Blogs

Serienjunkie Spiel mit den Schwächsten

Foodblog Spanien kann alles

Die Welt in Bildern

Spiel zwischen Mauern: Palästinensische Buben spielen in einem verlassenen Gebäude in Gaza Stadt. (21.Juni 2018)
(Bild: Mohammed Salem) Mehr...