Attacke gegen Reto Müller

Langenthal

Hat der Langenthaler Gemeinderat und Lehrer Reto Müller den Schulcomputer für SP-Propaganda missbraucht?

SP-Gemeinderat von Langenthal, Reto Müller (Archivbild)

SP-Gemeinderat von Langenthal, Reto Müller (Archivbild)

(Bild: Thomas Peter)

Willi Frommenwiler aus Thunstetten, Präsident der bernischen Autopartei, kritisiert auf seinem Internetblog Reto Müller (SP), Lehrer an der Volksschule Thunstetten und Gemeinderat in Langenthal. Frommenwilers Vorwurf: Müller habe «die EDV-Infrastruktur der Gemeinde für linke Propagandazwecke missbraucht». Er benutze das Computersystem der Schule «zur Erstellung und Verbreitung sozialistischen Gedankenguts». Als Beweis führt Frommenwiler diverse Ausgaben der SP-Parteizeitung «Rotspecht» an. Im Programmhintergrund der PDF-Version ist tatsächlich die Bezeichnung «Volksschule Thunstetten-Bützberg» zu lesen.

«Nicht so tragisch»

Willi Frommenwiler hat den Thunstetter Gemeinderat informiert. Er fragt die Behörde unter anderem, ob die Daten auf dem Schulserver gespeichert und gar zu schulischen Zwecken eingesetzt würden. Doch Gemeindepräsident Fred Röthlisberger (SVP) winkt ab: «Für uns ist es nicht so tragisch, wie es für Herrn Frommenwiler aussieht.» Der Fall werde nun von der Schulkommission abgeklärt. Der massive Vorwurf gegenüber Müller sei nicht tragbar, sagt Röthlisberger. «Reto Müller ist ein sehr guter Lehrer. Wir sind stolz darauf, was er in der Schule leistet.» Der Gemeindepräsident vermutet, die Quellenbezeichnung müsse aufgrund von Programmlizenzen für Lehrer entstanden sein.

Müller: «Privat benutzt»

Reto Müller bestätigt Röthlisbergers Vermutung: «Ich habe Adobe Reader mit einer Lehrerlizenz gekauft und benutze das Programm privat», sagt er auf Anfrage der BZ. Den «Rotspecht» habe er nie in der Unterrichtszeit erstellt, wie Frommenwiler spekuliere. Und: «Weil ich seit 2009 Langenthaler Gemeinderat bin, war ich seither nicht mehr für den ‹Rotspecht› tätig.»

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt