Alles gut in Grünenmatt

Grünenmatt

Im mittleren Emmental hat die BLS derzeit viel zu tun. Gleich drei Bahnhöfe sollen modernisiert werden. In Grünenmatt startet während der Sommerferien die Intensivbauphase.

Bald geht es hier ans Eingemachte: Die Station Grünenmatt.<p class='credit'>(Bild: Daniel Fuchs)</p>

Bald geht es hier ans Eingemachte: Die Station Grünenmatt.

(Bild: Daniel Fuchs)

In Grünenmatt läuft laut der BLS alles nach Plan, und sie nützt die Sommerferien, um vorwärtszumachen. Die Modernisierung des Bahnhofs kommt vom 20. Juli bis zum 13. August in eine Intensivbauphase. Wie das Bahnunternehmen schreibt, wird dadurch der Bahnverkehr beeinträchtigt.

So fallen in dieser Zeit die Züge zwischen Ramsei und Sumiswald-Grünen aus und werden durch Busse ersetzt. Zudem ist der Bahnübergang an der Trachselwaldstrasse ab dem 20. Juli um 22 Uhr bis zum 13. August morgens um 5 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird über Sumiswald-Grünen umgeleitet.

Auch Armasuisse profitiert

Auch die Station in Grünenmatt muss behindertengerecht werden. Die BLS nutzt die Gelegenheit, um die Station auf Vordermann zu bringen. Künftig sollen die Reisenden dort ebenerdig in den Zug einsteigen können. Der Güterschuppen sowie die Rampe werden rückgebaut. Die BLS erneuert zudem die Parkplätze für Autos und Velos.

Die Bushaltestelle kommt so direkt an das ­Perron zu liegen. Weiter modernisiere sie die Gleisanlagen und verbessere so auch die Rangiermöglichkeiten für den Güterverkehr der Armasuisse, teilt die BLS mit. Total investiert das Bahnunternehmen rund 13 Millionen Franken. Der neue Bahnhof soll Ende Jahr in Betrieb genommen werden.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt