Zum Hauptinhalt springen

Wohnhaus brannte wegen technischem Defekt

Die Ermittlungen zum Brand des Wohnhauses in Wanzwil vom 14. September sind abgeschlossen. Verursacht wurde das Feuer durch einen technischen Defekt.

Am Samstag, den 14. September, brannte es am frühen Abend in einem Einfamilienhaus an der Önzbergstrasse in Wanzwil(Gemeinde Heimenhausen). Die Ermittlungen zur Ursache sind laut Angaben der Kantonspolizei Bern inzwischen abgeschlossen.

Wie nähere Abklärungen ergaben, hatte ein technischer Defekt das Feuer verursacht. Insgesamt war ein Sachschaden von über 100'000 Franken entstanden. Personen wurde keine verletzt. Bei dem Einsatz standen über 70 Feuerwehrleute im Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch