«Wir sind nach wie vor in der Ersteinsatzphase»

Schangnau

Schangnaus Gemeindepräsident Ueli Gfeller steht einen Tag nach dem Unwetter im Dauereinsatz. Im Videointerview erklärt er wie sich die Situation in seiner Gemeinde darstellt.

Ueli Gfeller Gemeindepräsident von Schangnau im Interview. Video: Claudia Salzmann

Einen Tag nach dem Jahrhunderthochwasser werden im oberen Emmental die Aufräumarbeiten fortgesetzt. Derzeit werden die Flüssläufe von Geröll befreit, um für ein allfälliges weiteres Gewitter gewappnet zu sein. Am Donnerstagmorgen hatte das schwere Unwetter im oberen Emmental grossen Schaden angerichtet.

«Wir sind nach wie vor in der Ersteinsatzphase», sagt Ueli Gfeller, Gemeindepräsident von Schangnau, gegenüber bernerzeitung.ch. Derzeit werden Strassen geräumt und Bachläufe wieder hergestellt. Dies werde gemacht, um für ein allfälliges weiteres Gewitter gewappnet zu sein. Die Gemeinde sorge vor, «damit die Schäden nicht noch grösser werden».

70 bis 80 Personen im Einsatz

Vor Ort sind verschiedenste Personen im Einsatz. Auch Leute aus anderen Gemeinden und Zivilschützer sind darunter. «70 bis 80 Personen sind zurzeit sicher anwesend», so Gfeller. Die angekündigte Notbrücken , die die weggerissenen Brücken Rossegg und Sorbach ersetzen sollen, werden erst im August aufgebaut, man stünde aktuell noch in den Vorabklärungen mit der Armee.

Auch um die abgeschotteten Touristen sei man besorgt: «Ein Konvoi mit Touristen aus Kemmeriboden Bad konnte bereits passieren.» Zwischenzeitlich sei die Strasse wieder gesperrt, damit man weiterarbeiten kann. «Wir hoffen, dass wir bestenfalls am Sonntag die Strasse wieder öffnen können», sagt der Gemeindepräsident. «Bis jetzt ist niemand verletzt worden», so Ueli Gfeller. Trotzdem seien viele Leute geprägt von dem Hochwasserereignis, auch jenen von vor zwei und fünf Jahren. Dies seien auch Verletzungen, nicht äusserliche, aber innerlich.

lub

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt