Zum Hauptinhalt springen

Weisse Flagge auf dem Schloss bedeutet: Das Gefängnis ist leer

Mitte Mai zügelte das Regionalgefängnis vom Schloss in die Neumatt. Auf dem Schloss gibt mittlerweile eine weisse Flagge Rätsel auf. Sie ist ein Abschiedsgeschenk der Gefängnisaufseher.

Philippe Müller
Besteht aus zwei Bettlaken: Die weisse Flagge auf dem Schloss.
Besteht aus zwei Bettlaken: Die weisse Flagge auf dem Schloss.

Es gibt in der Regel nur drei Anlässe, die dazu führen, dass auf Schloss Burgdorf eine Flagge gehisst wird: An der Solätte ist es jeweils die Kantonsfahne, am 1.August die Nationalflagge und bei speziellen Events des Schlossmuseums die Zähringer-Fahne. An den restlichen Tagen ist das Schlossdach fahnenfreie Zone – eigentlich.

Nun gibt aber seit kurzem eine weisse Flagge auf dem Schloss den Oberstadtbewohnern Rätsel auf. So viel vorweg: Mit dem kampflosen Ergeben, das die weisse Flagge im Krieg üblicherweise signalisiert, hat die Fahne auf dem Schloss nichts zu tun.

Symbol für leeres Gefängnis

Werner Lüthi, Leiter des Schlossmuseums, klärt auf: «Die Flagge ist ein Abschiedsgeschenk der Gefängnisaufseher.» Bis Ende April beheimatete das Schloss bekannterweise das Gefängnis. Die Häftlinge wurden aber mittlerweile in das neue Regionalgefängnis in der Neumatt gebracht. In den Nachkriegsjahren, erklärt Lüthi, habe man auf Schloss Burgdorf jeweils dann die weisse Flagge gehisst, wenn dort keine Häftlinge untergebracht waren. «Die Flagge war Symbol für ein leeres Gefängnis.»

Bettlaken mussten genügen

Diese Tradition haben die Aufseher nun ein letztes Mal aufleben lassen. Aber: Weil die Originalfahne aus dem letzten Jahrhundert unauffindbar war, mussten die kreativen Männer improvisieren: Sie nähten kurzum zwei weisse Bettlaken zusammen, und fertig war die weisse Flagge. Nur kommt die Qualität natürlich nicht an die einer richtigen Fahne heran. Deshalb wehen die Laken nur selten schön im Wind. Meistens hängen sie traurig am Fahnenmast herunter.

Museumsleiter Lüthi zeigt sich ob der Aktion amüsiert. Trotzdem macht er klar: «Wir werden die Flagge wohl in den nächsten Tagen entfernen.» Dann wird das Schlossdach wieder wie gewohnt nackt sein. Ordnung muss schliesslich sein.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch