Zum Hauptinhalt springen

Vom Präsidentensitz auf den Töffsattel

Zweimal war Werner Wyss Gemeinderatspräsident von Kirchberg: zu Beginn der 1980er-Jahre und von 2005 bis heute. Er prägte das Dorf mit. Nun verlässt der 68-Jährige SVPler die Politbühne. Die freie Zeit will er mit seiner Familie verbringen und auch wieder öfter aufs Motorrad steigen.

Werner Wyss in seiner Stube in Bütikofen: Der scheidende Gemeinderatspräsident freut sich auf eine Zeit ohne vollen Terminkalender.
Werner Wyss in seiner Stube in Bütikofen: Der scheidende Gemeinderatspräsident freut sich auf eine Zeit ohne vollen Terminkalender.
Walter Pfäffli

Herr Wyss, wie haben Sie die Weihnachtstage verbracht?Werner Wyss: Am 24.Dezember feierten wir mit der ganzen Familie hier in Bütikofen Weihnachten. Ganz traditionell, mit einem Tannenbaum, den ich in unserem Wald selbst geholt habe, und Geschenken für die Grosskinder. Wir waren insgesamt vierzehn Personen am Tisch. Dieser Tage habe ich ansonsten kein grosses Programm; ich und meine Frau Kathrin geniessen einfach die ruhige Zeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.