Zum Hauptinhalt springen

Vier Fahrzeuge krachen auf der A1 ineinander

Am Donnerstagmorgen hat sich auf der A1 bei Alchenflüh ein Unfall ereignet. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Bern vorübergehend gesperrt. Eine Frau musste ins Spital.

Ein Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 beim Anschluss Lyssach hat am Donnerstagmorgen für grössere Verkehrsbehinderungen gesorgt. Zum Unfall kam es, als eine Automobilistin vom Einspurstreifen her auf die Nationalstrasse einbiegen wollte.

Dabei stiess das Auto aus noch ungeklärten Gründen seitlich mit einem Lastwagen zusammen, wie die Kantonspolizei mitteilte. Dieser Lastwagen war auf der Normalspur unterwegs.

In der Folge kam das Auto ins Schleudern und stiess auf der Überholspur mit einem von hinten nahenden Auto zusammen. Zudem kollidierte auf der Normalspur ein Auto mit dem Lastwagen, der stark abgebremst hatte.

Stau auch auf Zufahrtsstrassen

Die Lenkerin, welche vom Anschluss Lyssach her auf die Autobahn eingebogen war, wurde mit einer Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gefahren.

Während der Unfall- und Aufräumarbeiten musste die Fahrbahn immer wieder kurzzeitig gesperrt werden. Deshalb kam es nicht nur auf der Autobahn, sondern auch auf den Zufahrtsstrassen in der Region Rüdtligen-Alchenflüh und Lyssach zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

pkb/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch