Zum Hauptinhalt springen

Versuchte Brandstiftung am Drehort der Gotthelffilme

Unbekannte haben am Sonntagnachmittag versucht, in der so genannten Chicoree-Halle von Alchenflüh einen Brand zu legen. Dort drehte Regisseur Franz Schnyder die Innenaufnahmen der Gotthelf-Filme. Nun sucht die Kantonspolizei Zeugen.

Bei der Zichorienhalle, wie sie die Gemeinde Rüdtligen- Alchenflüh auf ihrer Internetseite nennt, handelt es sich um eine grössere Baracke ohne Boden und an sich ohne Besonderheiten, wie Gemeinderatspräsident Kurt Schütz auf Anfrage sagte. In ihr wurde früher Chicoree-Salat angebaut.

Nach der Verwendung als Drehort in den 50-er Jahren wurde sie als Lagerhalle gebraucht und stand zuletzt leer. Laut Schütz sollte sie wegen einer Überbauung abgebrochen werden, doch scheiterte das Projekt. Die Halle sei weder erhaltens- noch schützenswert, doch sei man in der Gemeinde trotzdem ein bisschen stolz darauf.

Gemäss einer Mitteilung des Untersuchungsrichteramts Emmental- Oberaargau und der Kapo alarmierte eine Frau am Sonntagnachmittag die Feuerwehr. Ihrem Mann gelang es noch vor dem Eintreffen der Wehrdienste, das Feuer zu löschen. Die Behörden gehen von Brandstiftung aus. Verletzt wurde niemand.

Hinweise an: 034 424’77’41.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch