Zum Hauptinhalt springen

Velozelt ist endlich verschwunden

Nach sechs Jahren wurde das Zeltprovisorium der bewachten Velostation beim Bahnhof gestern abgebaut. An gleicher Stelle werden Veloständer errichtet.

Mit vereinten Kräften wurde das Zelt der ehemaligen bewachten Velostation beim Bahnhof Burgdorf gestern abgebaut.
Mit vereinten Kräften wurde das Zelt der ehemaligen bewachten Velostation beim Bahnhof Burgdorf gestern abgebaut.
Walter Pfäffli

Innert drei Stunden war das Zelt, das der bewachten Velostation Burgdorf während sechs Jahren als Unterkunft diente, abgebaut. Das Wetter hat den Seitenwänden und dem Dach arg zugesetzt. Für Hans Liechti, Chef der Festwirtschaftsvermietung Thierstein AG in Herzogenbuchsee, ist klar: «Die Blachen müssen wir entsorgen.» Die Metallträger und das Gestänge würden gereinigt. Anfang Dezember wird der nun frei gewordene Platz östlich des Bahnhofs wieder den SBB übergeben. Im nächsten Frühling sollen wie bereits auf der Westseite des Bahnhofs doppelstöckige, gedeckte Veloständer errichtet werden. Die neue bewachte Velostation auf der Westseite des Bahnhofs ist seit 11.November in Betrieb. Für diesen zeichnet die Stiftung Intact verantwortlich. Angeboten werden auch ein Fahrradservice und die Vermietung von Elektrobikes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.