Zum Hauptinhalt springen

Vandalen auf der Schwingfest-Wiese

Kaum haben auf der Eymatte die Arbeiten fürs Eidgenössische Schwing- und Älplerfest begonnen, waren auch schon Vandalen am Werk. Das führt nun dazu, dass das Areal künftig von Kameras und Sicherheitspersonal überwacht wird.

Zerschnittenes Bauvlies auf der Armeebrücke, zerschlagene Containerscheiben: Die Vandalen auf der Schwingfestwiese waren fleissig.
Zerschnittenes Bauvlies auf der Armeebrücke, zerschlagene Containerscheiben: Die Vandalen auf der Schwingfestwiese waren fleissig.
zvg
Der Sachschaden beträgt mehr als 10'000 Franken.
Der Sachschaden beträgt mehr als 10'000 Franken.
zvg
Die Vorfälle ereigneten sich über mehrere Nächte.
Die Vorfälle ereigneten sich über mehrere Nächte.
zvg
1 / 3

Eingeschlagene Scheiben in den Baucontainern, umgeworfene Absperrzäune, zerschnittenes Bauvlies auf der Armeebrücke und Baumaterial, das in die Emme geworfen wurde: Die Vandalen, die sich in den letzten drei Wochen immer wieder auf der Eymatte zwischen Burgdorf und Kirchberg herumtrieben, waren fleissig. Sie verursachten einen Sachschaden von mehr als 10000 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.