Zum Hauptinhalt springen

Unwetter: Grosse Solidarität für Schangnau

Mehr als 200'000 Franken sind auf dem Unwetter-Konto der Gemeinde Schangnau eingegangen. Auch die anderen betroffenen Gemeinden werden unterstützt.

Am Donnerstag (31. Juli 2014) reichte die Brücke in Bumbach bereits fast über die Emme.
Am Donnerstag (31. Juli 2014) reichte die Brücke in Bumbach bereits fast über die Emme.
Marcel Bieri
Meterweise schiebt die Armee die neue Brücke über den Fluss.
Meterweise schiebt die Armee die neue Brücke über den Fluss.
Marcel Bieri
Ebenfalls baut die Armee eine Notbrücke, die bis zum 1. August fertiggestellt sein soll.
Ebenfalls baut die Armee eine Notbrücke, die bis zum 1. August fertiggestellt sein soll.
Marcel Bieri
1 / 13

Die Solidarität mit den Betroffenen des Unwetters in Schangnau ist gross: Wie Gemeindeverwalter Markus Gerber auf Anfrage sagt, seien auf das extra eingerichtete Spendenkonto der Gemeinde mittlerweile schätzungsweise zwischen 200'000 und 250'000 Franken eingezahlt worden. «In den meisten Fällen handelt es sich um private Spenden.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.