Zum Hauptinhalt springen

Trubschachen bleibt der SVP treu

Die Mitlieder der SVP Trub / Trubschachen haben sich entschieden: Die Partei wechselt nicht zur BDP.

Die Versuche, die ganze Sektion in die BDP zu überführen, seien gescheitert, teilt die Partei mit. Nur gerade vier Personen hatten eine ausserordentliche Parteiversammlung verlangt.

Die Parteispaltung sei aber nicht spurlos an der Partei vorbeigegangen. In diesem Zusammenhang habe man etwas 20 Austritte verzeichnet, aber erfreulicherweise auch 20 Neueintritte, so dass der Bestand mit 110 Mitgliedern stabil bleibe.

Sekretär zurückgetreten

Nicht mehr dabei ist auch der ehemalige Parteisekretär Michael Schürch. Dies stehe aber nicht im Zusammenhang mit der Diskussion um die Abspaltung, betont Parteipräsident Adrian Fankhauser auf Anfrage. Schürch habe sich aus beruflichen Gründen neu orientiert.

Mit Jürg Zürcher (Sekretär) und Martin Meier (Rechnungsrevisor) konnten zwei Vakanzen im Vorstand neu besetzt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch