Töfffahrer lag leblos auf der Autobahn

Kernenried

Ein Töfffahrer wurde in der Nacht auf Sonntag leblos auf der Autobahn A1 gefunden. Der Streckenabschnitt zwischen Schönbühl und Kirchberg musste gesperrt werden.

Kurz nach Mitternacht fanden in der Nacht auf Sonntag Verkehrsteilnehmende auf der A1 bei Kernenried kurz nach dem Rastplatz Hurst einen leblosen Mann auf der Fahrbahn Richtung Zürich, wie die Kantonspolizei Bern und die regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau mitteilen. Wenige Meter entfernt lag dessen Fahrzeug auf dem Pannenstreifen.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Verunfallten feststellen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen 34-Jährigen Mann aus dem Kanton Baselland handelt.

Wegen des Unglücks blieb die A1 in Richtung Zürich zwischen Schönbühl und Kirchberg mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei sucht Zeugen: 031 634 41 11

pd/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt