Zum Hauptinhalt springen

Teurer Hodler in der Bromer Art Collection

Ein Kunstsammler traute sein 4 bis 6 Millionen Franken teures Gemälde «Der Frühling» von Ferdinand Hodler der Bromer Art Collection an. Am Samstag und Sonntag kann es in Roggwil besichtigt werden. Dies zum Auftakt der ersten Onlineauktion.

René Brogli ist es immer noch etwas schwindlig, wenn er daran denkt, dass ein Kunstsammler ihm das auf einen Wert von 4 bis 6 Millionen Franken geschätzte Gemälde «Der Frühling, Fassung lV» des Meisters Ferdinand Hodler zur Auktion anvertraut hat. Der Begeisterung folgte bald das Stirnrunzeln. Der Inhaber der Bromer Art Collection in Roggwil sah sich auf einmal in der Rolle eines Oberaargauer Landmaschinenmechanikers, der plötzlich einen Maserati vor der Werkstatt stehen hat. Nimmt mir das überhaupt jemand ab, fragte sich Brogli? Im renommierten Auktionshaus Koller in Zürich fand er einen Partner und Verbündeten.

Unbezahlbare Reverenz

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.