Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Süsser die Glocken nie klingen

Den neuen Weicheisenklöppel im Griff: Baustellenleiter Fritz Geissbühler von der Firma Muff, hier bei der schwersten der vier Glocken im Attiswiler Kirchturm. Am unteren Rand zu sehen: Die abgenutzte Stelle, wo der alte Klöppel über 60 Jahre lang auf die Glocke geschlagen hat.
Immer noch in einem gutem Zustand: Die alte Kirchenuhr.
Das revidierte Hammerwerk mit der neuen Kunststoffhülse (weiss).
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.