Zum Hauptinhalt springen

Sind nur Katzen in Gefahr?

Zum zweiten Mal haben Hunde in ihrem Revier in Bannwil eine Katze getötet. Anwohner sorgen sich nun um die Sicherheit der Kinder im Quartier.

Diesen Zaun und die Haltung der Hunde will sich der Veterinärdienst jetzt vor Ort ansehen.
Diesen Zaun und die Haltung der Hunde will sich der Veterinärdienst jetzt vor Ort ansehen.
Walter Pfäffli
Bereits zwei Katzen sind von den Hunden getötet worden.
Bereits zwei Katzen sind von den Hunden getötet worden.
Walter Pfäffli
Nun sorgen sich Anwohner um ihre Kinder.
Nun sorgen sich Anwohner um ihre Kinder.
Walter Pfäffli
1 / 3

Es ist ein beschauliches Quartier am Rand von Bannwil. Doch die Stimmung ist gedrückt. Eine Woche ist es her, dass eine Katze auf ihrem Streifzug durch Nachbars Garten von den dort lebenden drei Hunden totgebissen wurde. Vergeblich hatte Marianne L.Schär den ganzen Morgen nach ihrer Katze gesucht – und entdeckte deren Oberkörper am Tag darauf schliesslich auf dem Nachbargrundstück. Es sei nicht der erste solche Vorfall, sagt die Alt-Gemeindepräsidentin besorgt. Bereits letzten August hätten die Hunde zugebissen. Auch da habe eine Katze das Revier der Hunde betreten – und sei von diesen regelrecht zerfleischt worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.